/

 

Vorbemerkungen zu den auf dieser Homepage veröffentlichten Texten

 

1. Es wird die These vertreten, dass sich sowohl die Relativität der Masse als auch die Geltung des Relativitätsprinzips in der Optik ohne „Kontraktion der Längen“ und „Dilatation der Zeit“ allein aus der Einsteinschen Äquivalenz von Energie und Masse erklären lassen.

  

2. Der Verfasser dieser Texte ist ein naturwissenschaftlicher Laie, der sich seit zwei Jahrzehnten mit der Optik der bewegten Körper und der Relativität der Masse beschäftigt. Diktion und mathematische Formulierungen sind auch dadurch bestimmt, dass die Darlegungen für einen Kreis interessierter Laien gedacht waren 

 

3. Die numerisch geordneten Texte zum Thema "Überlegungen zu einer allgemeingültigen Physik ohne 'Kontraktion der Längen' und 'Dilatation der Zeit'  " enstehen nicht immer in der Reihenfolge, in der sie schließlich aufgelistet  werden. Es können daher Texte neueren Datums nachträglich mit Rücksicht auf den inhaltlichen Zusammenhang vor Texten älteren Datumns eingeordnet werden.  

 

4. Die hier diskutierten Auffassungen werden (mit Ausnahme des Modells der "Mitführung der elektromagnetischen Wellen unter dem Einfluss der Gravitation" )  in der Literatur so allgemein vertreten, dass sie in der Regel nicht eigens durch Zitate belegt werden müssen, zumal die hier veröffentlichten Texte weder den Anspruch einer akademischen Belegarbeit noch einer wissenschaftsgeschichtlichen Darstellung haben. 

 


 

 

Stand: 24.06.12

   Inhaltsverzeichnis